Skip to content
In den Osterferien ist die HTG-Geschäftsstelle vormittags von 9:00-12:00h erreichbar.

Mitte März 2024 fanden in Hamburg die 30. Deutschen Iaido-Meisterschaft statt. Mit insgesamt 65 Teilnehmern in sechs Einzelkategorien war die Deutsche Meisterschaft gut besucht.

 

Die Mitglieder des Aitokan-Dojos der HTG Bad Homburg konnten die Erfolge des Vorjahres fortsetzen und errangen erneut zwei Deutsche Meistertitel.

 

Vladyslav Krykthenko konnte sich gegen eine starke Konkurrenz behaupten und wurde Deutscher Meister in der Gruppe der „Ungraduierten“.

 

Die Finalistin des Vorjahres, Laura Brandi, erreichte in diesem Jahr erneute das Finale und sicherte sich den deutschen Meistertitel in der Gruppe der 2. Dan. Jonathan By’s startete ebenfalls in der Gruppe 2. Dan, allerding schied er im Viertelfinale vorzeitig aus.

 

Die Vereinskameraden Caroline Gierenstein und Ronald Brönstrup schieden in der Gruppe der 3. Dan im Halbfinale aus und errangen damit einen hervorragenden 3. Platz.

 

Der Übungsleiter des Aitokan-Dojos, Felice Brandi, konnte sich in der Gruppe 5. Dan bis in das Finale durchkämpfen, unterlag jedoch knapp und wurde damit deutscher Vizemeister. Darüber hinaus war er auch als Wettkampfrichter eingesetzt.

 

Im Team-Wettbewerb waren die Mitglieder des Aitokan-Dojos weniger erfolgreich.  Wie im Vorjahr schied das Team (bestehend aus Ronald Brönstrup, Caroline Gierenstein, Laura Brandi und Jonathan By’s) erneut im Viertelfinale aus.

 

Der Wettkampf im Iaido besteht aus einer Vorrunde im Liga-Stil und einer Hauptrunde im KO-System. Hierbei treten jeweils zwei Iaidoka an, die in einem Zeitlimit von 4 bzw. 6 Minuten gleichzeitig eine Kür mit im Voraus festgelegten 3 bzw. 5 Kata (eine Kata besteht aus einer Folge von definierten Techniken) vorführen. Jeder Iaidoka hat ein klar begrenztes rotes oder weißes Areal, indem er sich bewegt. Das Jurorenteam besteht aus 3 Wettkampfrichter, die nach Beendigung der Vorführung gleichzeitig eine rote oder weiße Fahne heben. Es gewinnt der Iaidoka, der die meisten Fahnen in der Farbe seines Areals erhält.

 

Iaido ist die Kunst des blitzschnellen Schwertziehens auf der Basis jahrhundertealter japanischer Techniken. Wichtig ist neben der Perfektionierung der Techniken der geistige Weg, auch “Do” genannt, auf dem die Übenden sich dabei persönlich weiterentwickeln.

Interessenten sind stets willkommen. Training ist jeweils dienstags und freitags von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr im Primodeuspark der HTG Niederstedter Weg 2 in 61348 Bad Homburg. Weitere Infos erteilt die Geschäftsstelle der HTG unter 06172 – 22929.

 

 

Bild:

Team des Aitokan Bad Homburg bei den Deutschen Meisterschaften 2024 in Hamburg:

Reihe v.l.n.r.: Ronald Brönstrup, Laura Brandi, Felice Brandi, Vladyslav Krykthenko und Caroline Gierenstein (nicht auf dem Foto Jonathan By’s)

Newsletter

Bleib auf dem Laufenden, wir senden keinen Spam. Datenschutzerklärung.

Homburger Turngemeinde 1846 e.V.   •   Impressum   •   Datenschutz