Skip to content
In den Osterferien ist die HTG-Geschäftsstelle vormittags von 9:00-12:00h erreichbar.

Nationaler Titelgewinn in Rope Skipping für Anastasia

Weniger als 1 MinuteLesezeit: Minutes

Niederwörresbach – Zwei aufregende und schöne Tage haben die Rope Skipperinnen der Homburger Turngemeinde vergangenes Wochenende bei den diesjährigen nationalen Titelkämpfen im Einzelwettbewerb verbracht. Sie konnten sehr eindrucksvoll zeigen, dass sie inzwischen in der Spitze mitmischen können und für die Zukunft weiter mit ihnen zu rechnen ist.

Insgesamt über 400 Springerinnen und Springer fanden sich im Landesleistungszentrum Niederwörresbach ein, um sich in den Einzeldisziplinen Speed und Freestyle mit ganz Deutschland zu messen. Bei den Deutschen Einzelmeisterschaften (Qualifikationswettkampf zur Rope Skipping WM 2023), konnten sich Ella Edel (12 Jahre) und Luna Leifeld (16 Jahre) beweisen. Die Spannung war bei allen zu spüren und dauerte bis zur Siegerehrung an, die aufgrund der hohen Teilnehmerzahl erst um 20 Uhr angesetzt war.

Obwohl die Trainingsbestwerte an diesem Wettkampftag bei den beiden DM-Teilnehmerinnen der HTG nicht ganz abgerufen werden konnten, landete die amtierende Hessenmeisterin Ella in der Altersklasse 4 mit insgesamt 1.132,12 Punkten auf Platz 8 in der Overall-Wertung. Teamkollegin Luna zeigte sich, wie im Vorjahr, sehr stark in der Disziplin „3 Minuten Speed“ und kam mit 395 Sprüngen auf Platz 13.

Am nachfolgenden Tag sorgte die jüngste Springerin der 5 angereisten HTG Power Jumper, Anastasia Ananina, beim Rope Skipping Bundesfinale in der Disziplin „Freestyle“ für eine große Überraschung. Sie gewann souverän mit 14.16 Punkten vor Ngoc-Lien Tran aus Oberlahnstein (13,70 Punkte) und ließ 24 Springerinnen ihrer Altersklasse 4 hinter sich. In der Altersklasse 3 (14 bis 15 Jahre) sicherte sich Lilliana Perel von der HTG Bad Homburg mit 15,25 Punkten den zweiten Platz ebenfalls in der Disziplin „Freestyle“ hinter der Siegerin Julina Mößinger vom TV Leer. 16te wurde im gleichen Wettkampf Emma Lenz von der Homburger TG, die das großartige Abschneiden der Power Jumper aus Bad Homburg komplettierte.

Ein weiterer nationaler Saisonhöhepunkt steht Ende April für Anastasia und Ella noch bevor. Bei den hessischen Rope Skipping-Teammeisterschaften haben sich beide HTG-Power Jumper am Anfang März als 2er-Team in der Disziplin „Double-Under“ (hintereinander so viele Doppeldurchschläge wie möglich in 30 Sekunden mit dem Seil) für die Deutschen Team-Meisterschaften qualifiziert. Dieser nationale Wettkampf wird vom MTV Treubund Lüneburg in Norddeutschland ausgetragen. Da heißt es dann wieder Daumen drücken!

Newsletter

Bleib auf dem Laufenden, wir senden keinen Spam. Datenschutzerklärung.

Homburger Turngemeinde 1846 e.V.   •   Impressum   •   Datenschutz